www.paritaet-bayern.de: Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Bayern e.V. https://mittelfranken.paritaet-bayern.de/ Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Bayern e.V. Aktuelle Meldungen de www.paritaet-bayern.de: Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Bayern e.V. https://mittelfranken.paritaet-bayern.de/fileadmin/verband/bund_2015/theme/img/icon_newsfeed.gif https://mittelfranken.paritaet-bayern.de/ 16 16 Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Bayern e.V. Aktuelle Meldungen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 08 Nov 2018 10:53:53 +0100 Aktionstag "Fit für Inklusion" zusammen mit der VAG Verkehrs Aktiengesellschaft Nürnberg https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=10&tx_ttnews%5Btt_news%5D=18747&cHash=fd215bee590dbf28a55c119b5e1b2be6

]]> Foto: VAG / Susanne Jerosch.]]> Fragen, die der Paritätische Wohlfahrtsverband gemeinsam mit der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg und anderen Partnern des Projektes „Fit für Inklusion“ am Dienstag, 9. Oktober 2018 am U3-Bahnhof Friedrich-Ebert-Platz beantwortet hat. Im Rahmen eines Aktionstages spürten Interessierte dem Alter nach – ob bei einem Mobilitätsparcour durch den U-Bahnhof oder bei einem Selbsttest im Alterssimulationsanzug. Es ging darum, Erkenntnisse zum eigenen Altern zu erlangen und sich zudem in Menschen mit körperlichen Einschränkungen hineinzuversetzen.

Schirmherr des Aktionstags war Bürgermeister Christian Vogel (siehe Foto).

]]>
Fachbereich Ältere Menschen Fachbereich Menschen mit Behinderung Region Mittelfranken Ältere Menschen Inklusion Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Wed, 10 Oct 2018 12:00:26 +0200
PQB wird 2019 fortgesetzt - Anmeldungen sind ab sofort möglich https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=10&tx_ttnews%5Btt_news%5D=18528&cHash=1b20127974cff82fe8178730a8693842

]]> Leitungen und Teams von Kindertageseinrichtungen stehen täglich vor großen pädagogischen Herausforderungen. Kinder wollen optimal in ihrer Entwicklung begleitet werden, Eltern und pädagogische Fachkräfte möchten das Beste für die Kinder, und nebenbei sollen die Ziele des § 45 SGB VIII in den Konzeptionen verankert und in der Praxis umgesetzt werden.

Um die Teams bei der Umsetzung in der Praxis und der Verankerung der Ziele gut zu begleiten und zu unterstützen wurde von 2015 bis 2018 der Modellversuch Pädagogische Qualitätsbegleitung in Kindertageseinrichtungen (ein individuell gestalteter Entwicklungsprozess) ins Leben gerufen. Da sich das Konzept von PQB in der Praxis bewährt hat und sehr erfolgreich gelaufen ist, wird PQB 2019 fortgeführt.

Für Sie die einmalige Gelegenheit, mit Ihrer Kindertageseinrichtung an PQB beim Paritätischen teilzunehmen.

Im Anhang finden Sie weitere wichtige Informationen!

Bei Interesses wenden Sie sich bitte an Alexandra Großer unter

alexandra.grosser@paritaet-bayern.de

]]>
Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung Region Mittelfranken Bildung Kinder und Jugend Wed, 10 Oct 2018 12:00:00 +0200
BayernSPD lädt ein zum Austausch über familienpolitische Fragen https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=07&tx_ttnews%5Bday%5D=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=18185&cHash=7bb4ac5c06bf6074781af7b5031aa8db

]]> ]]> Organisiert von der Landesvorsitzenden und Spitzenkandidatin der BayernSPD, Natascha Kohnen, war die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey auf Besuch in Nürnberg. Der Paritätische Wohlfahrtsverband wurde in der Runde, die sich mit aktuellen Fragen und Entwicklungen rund um die Familienpolitik beschäftigte, durch Hilde Kugler vertreten, die seit vielen Jahren im Bezirksausschuss des Paritätischen Bezirksverbandes Mittefranken den Vorsitz innehat.

undefinedFoto im Anhang!

]]>
Fachbereich Frauen / Familie Region Mittelfranken Thu, 19 Jul 2018 11:45:00 +0200
Tolle Projektideen: Nürnbergs Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025 https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=06&tx_ttnews%5Bday%5D=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17786&cHash=2d944e0503df0a313f4457b180064363

]]> ]]> undefinedHier geht´s zur Übersicht. Viel Spaß! Der Paritätische Bezirksverband Mittelfranken, Spitalgasse 3, 90403 Nürnberg tel. 0911 / 20 565 0 mittelfranken@paritaet-bayern.de ]]>
Region Mittelfranken Tue, 19 Jun 2018 10:37:00 +0200
"Gesichter Nürnbergs" - Buchprojekt der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Technischen Hochschule Nürnberg https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=06&tx_ttnews%5Bday%5D=14&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17721&cHash=46381a31789d6262db2113209cf26daa

]]> ]]> mahmoud.ateia@hotmail.com]]>
Fachbereich Migration Region Mittelfranken Migration und Flucht Thu, 14 Jun 2018 09:00:00 +0200
Die Paritätischen Kleiderläden beteiligen sich an der Bluepingu Aktion "Refill Nürnberg" https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=06&tx_ttnews%5Bday%5D=05&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17691&cHash=bfdb3673cd614eb008125a1360eebd72

]]> ]]> Hintergrundinfos zur Aktion: Die Idee zu Refill Nürnberg kommt aus Hamburg - die es wiederum aus England haben - und ist wirklich simpel: Man ist unterwegs und hat eine nachfüllbare Flasche dabei. Nun ist sie leer und man fragt sich, wie man sie wieder gefüllt bekommst? Ganz einfach. Ein Blick auf Refill Deutschland, wo die nächste Möglichkeit zum Auffüllen besteht. Die Anlaufstellen sind überall mit einem Aufkleber deutlich gekennzeichnet. So auch die Paritätischen Kleiderläden in den Nürnberger Stadtteilen Langwasser, Röthenbach/Schweinau und Gärten h.d.V.  Die Mitarbeiterinnen berichten über erste Erfahrungen: "Es waren schon einige Leute hier, seit wir den Aufkleber an unserer Eingangstür angebracht haben. Manche Leute hätten gerne lieber Mineralwasser als Leitungswasser und bringen auch nicht immer eigene Flaschen mit. Hier müssen wir das Missverständnis aufklären und mit den Leuten über die Hintergründe der Aktion reden." Wir freuen wir uns, dass wir dabei sind! Wenn Sie sich selbst beteiligen wollen oder weitere Informationen zur Aktion und den Verein Bluepingu e.V. wünschen, hier klicken. ]]>
Region Mittelfranken Einrichtungen und Dienste Tue, 05 Jun 2018 09:30:00 +0200
Gastroguide Fit für Inklusion veröffentlicht https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=05&tx_ttnews%5Bday%5D=23&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17578&cHash=30f136ec0a049ab084be36be4eea2035

]]> ]]> Der Gastroguide für alle Der Gastroguide Fit für Inklusion ist ein Gastronomieführer für alle in Nürnberg. Im Gastroguide werden die Gegebenheiten von zwanzig Restaurants und Cafés beschrieben, sodass jede/r selbst entscheiden kann, ob er/sie in das Restaurant oder Café gehen möchte. Besonders Menschen mit Behinderung, ältere Menschen oder Familien können so besser abschätzen, ob das Restaurant für sie geeignet ist. 

Wie ist es eigentlich zu der Idee gekommen einen Gastroguide zu entwerfen?

Im undefinedProjekt „Fit für Inklusion“ beim Paritätischen Bezirksverband Mittelfranken tauschen sich Unternehmen und Menschen mit Behinderung aus, um Nürnberg inklusiver zu gestalten. Die Menschen mit Behinderung beraten die Unternehmen als „Experten in eigener Sache“. Dadurch werden ganz individuelle Lösungen erarbeitet, die verschiedenen Bevölkerungsgruppen zugutekommen. Im „Arbeitskreis Freizeit und Gastronomie“ sind unterschiedliche Unternehmen, Restaurants und Cafés aus Nürnberg vertreten, die zusammen mit den „Experten in eigener Sache“ Ideen gesammelt haben. Unter anderem entstand hierdurch die Idee des Gastroguides. Im Rahmen der Ideenfindung wurde ein Fragebogen für die Gastronomen entwickelt.

Wer ist dabei?

Der Fragebogen wurde an Gastronome in Nürnberg verschickt, u.a. unterstützt von unserem Projektpartner der Congress- und Tourismuszentrale. Der Fragebogen, der von den Experten in eigener Sache entwickelt wurde, wurde von den Gastronomen selbst ausgefüllt. Die Antworten wurden vom Projektteam zu einem Gastroguide aufbereitet. Zwanzig Gastronome sind in der ersten Auflage vertreten. 

Was ist das Besondere?

Neben den üblichen Fragen eines Gastronomieführers, welche Speisen es gibt und wie lange geöffnet ist, bietet der Gastroguide Fit für Inklusion weitergehende Informationen, die es besonders Menschen mit einer Behinderung ermöglicht schnell zu entscheiden, ob sich ein Besuch lohnt. Auf den ersten Seiten gibt es eine Schnellübersicht die auf den ersten Blick Auskunft darüber gibt, ob der Eingang z.B. stufenlos ist oder ob die Speisekarte ausreichend groß geschrieben ist. Dies ist häufig schon eine erste wichtige Frage auf der Suche nach dem neuen Lieblingslokal. Alle Restaurants und Cafés zwischen Altstadt und Zerzabelshof werden übersichtlich auf zwei Seiten beschrieben. Neben ansprechenden Fotos findet man hier auch Antworten auf Fragen, wie: Gibt eine Behindertentoilette? Gibt es einen Nebenraum? Sind Assistenzhunde erlaubt? So kann jede und jeder schon von zu Hause aus diverse Lokale "erkunden". 

Wie kann man mitmachen?

Restaurants und Cafés, die Interesse haben, in der nächsten Auflage vertreten zu sein, können gerne den Fragebogen ausfüllen. Das Projektteam nimmt anschließend mit ihnen Kontakt auf. 

Gastroguide zum Download

Der barrierefreie Gastroguide steht kostenlos zum Download zur Verfügung. ]]>
Fachbereich Menschen mit Behinderung Region Mittelfranken Inklusion Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Wed, 23 May 2018 15:07:00 +0200
Petition zur Sicherung der Finanzierung von Angeboten für Alleinerziehende ist online! https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=04&tx_ttnews%5Bday%5D=26&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17401&cHash=bfd00deae2fddc0c1e36525a4d04c8db

]]> ]]> undefinedhttps://weact.campact.de/petitions/armutsrisiko-alleinerziehend In Erlangen bahnt sich zwar eine Lösung für das Grüne S.O.F.A. an: Räumlichkeiten wurden zur Verfügung gestellt, allerdings sind die Rahmenbedingungen keine Lösung auf Dauer: Das Außengelände hat einen nicht abgesicherten Spielplatz, Büroräume fehlen ganz. Die Petition soll helfen, durch verlässliche finanzielle Mittel selbstverwaltete und zentrale Räume mieten zu können. Wir drücken die Daumen! Kontakt: Zentrum für Alleinerziehende Grünes S.O.f.A. e.V. Günther-Scharowsky-Str. 7
91058 Erlangen
Tel.: 09131 208914
gruenessofa@yahoo.de
gruenessofa.blogspot.de]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Frauen / Familie Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung Familie Frauen und Mädchen Kinder und Jugend Soziale Teilhabe und Armut Thu, 26 Apr 2018 10:18:00 +0200
Projekt „Gemeinsam handeln“ initiiert (Unternehmens-) Kooperationen in Nürnberg https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=04&tx_ttnews%5Bday%5D=24&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17394&cHash=d3da7b84cbf8b1624b50b0a923f42031

]]> ]]> Miteinander reden, dann „Gemeinsam handeln“ Henry Ford wusste schon „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“ Genau diese Erfolge möchte das Projekt „Gemeinsam Handeln“ des Paritätischen Mittelfranken am Ende der Projektlaufzeit im Dezember 2018 feiern. Getreu dem Paritätischen Motto „Gemeinsam handeln“ sollen neue Kooperationen initiiert werden, die dazu beitragen den gesellschaftlichen Auftrag des Verbandes und seiner Mitgliedsorganisationen effektiv zu erreichen. Dabei spielen die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit eine besondere Rolle: Denn die Frage nach dem „Was (getan wird)?“ lässt sich für den Verband schnell beantworten, aber die Antwort auf die Frage „Wie?“ muss immer wieder neu gesucht werden. Bei dieser Suche sollen (Unternehmens-) Kooperationen helfen, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen im Rahmen von Workshops und Vorträgen an den Paritätischen Mittelfranken spenden, um eine Anregung zu geben oder konkrete Hilfestellungen zu bieten.

Nachhaltigkeit im Verein?! – Kooperation mit bluepingu e.V.

Im Anschluss an die Bezirksversammlung des Paritätischen Mittelfranken am 27. Juni 2018 wird ab 12:30 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit Mitgliedsorganisationen und interessierten Vereinen die Frage diskutiert, welche Rolle Nachhaltigkeit in sozialen Organisationen spielt und wie dies konkret aussehen kann: Plastikflaschen verbannen oder gleich das papierlose Büro verordnen? Bei dieser Veranstaltung kooperiert der Paritätische Mittelfranken mit BLUEPINGU e.V. »Gemeinsam Zukunft bauen - ökologisch, fair und regional«, so könnte man das Motto von BLUEPINGU e.V. beschreiben. Der Verein möchte einen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung unserer Lebensbedingungen leisten. Gemeinsam möchten wir die Bereiche „Sozial“ und „Ökologisch“ stärker miteinander verknüpfen und zukünftige Kooperationsmöglichkeiten mit den Mitgliedern ausloten.

Ab Herbst: Wissenstransfer von Unternehmen – Kompetenzen für gemeinnützige Organisationen

Die Idee des Wissenstransfer von Unternehmen an gemeinnützige Organisationen wird in Nürnberg an unterschiedlichen Stellen „gedacht“. Umso erfreulicher ist es, dass für den Herbst eine Kooperation zwischen Paritätischen Mittelfranken als gemeinnützigen Partner, Türen Öffnen als Mittlerorganisation und der Consorsbank als privatwirtschaftliches Unternehmen eingegangen wurde, in der die gemeinsamen Kräfte gebündelt werden, um für den Herbst ein vielfältiges Schulungsprogramm für gemeinnützige Organisationen auf die Beine zu stellen. Ermöglicht wird dies durch die Kompetenzspenden aus unterschiedlichen Unternehmen der Region werden. Nähere Informationen folgen ab dem Sommer 2018.

Weiterarbeit im Bezirksverband

All die Ideen und Anregungen werden im Bezirksverband durch den Bezirksausschuss in unterschiedlichen Formaten, wie dem Chefsalat – ein Veranstaltungsformat für Führungskräfte aus den Mitgliedsorganisationen, aufgegriffen und weiterverfolgt. Daraus werden sich zukünftig weitere Kooperationsmöglichkeiten sowohl zwischen Mitgliedsorganisationen aber auch mit externen Unternehmen ergeben und vertieft werden. Gefördert durch Glücksspirale ]]>
Region Mittelfranken Tue, 24 Apr 2018 15:21:00 +0200
"Gemeinsam schwitzen" für die mudra Drogenhilfe https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=04&tx_ttnews%5Bday%5D=23&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17393&cHash=7456cedc57bde76f40cefad1eb438bf5

]]> ]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Psychiatrie Sucht- und Gefährdetenhilfe Menschen mit psychischen Erkrankungen Sucht Mon, 23 Apr 2018 14:28:00 +0200
Drogenkonsumräume verhindern Drogentod - Studie belegt Hilfebedarf https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=03&tx_ttnews%5Bday%5D=29&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17195&cHash=698c30e9cb4137548bab323ae0a39e6f

]]> ]]>
Fachbereich Psychiatrie Sucht- und Gefährdetenhilfe Region Mittelfranken Sucht Thu, 29 Mar 2018 11:11:00 +0200
Die Glücksspirale finanziert Fachberatungsstunden zur Umsetzung der Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=03&tx_ttnews%5Bday%5D=22&tx_ttnews%5Btt_news%5D=17160&cHash=8f03c6639f8c5388458ea4111c1c20b8

]]> ]]> Wissenspool durch Austausch In mehreren Arbeitskreisen wird durch Austausch Wissen für Interessierte und Verantwortliche verfügbar gemacht. Es entstehen Vernetzung und gegenseitige Qualifizierung. Wichtig ist die Einbindung aller Beteiligter; in diesem Fall der Eltern, der Fachkräfte, der Fachberater, der Kostenverantwortlichen, aber auch der Öffentlichkeit und der Politik. Häufig sind es nicht Vorurteile, sondern Wissensdefizite, die gute Lösungen verhindern. Qualifizierung Für Inklusive Maßnahmen werden Menschen mit guter Ausbildung und mit Empathie benötigt. Damit eine gewisse Grundqualifikation erreicht wird, gibt es Überlegungen, Zertifikate zu erarbeiten und die Qualifizierung dieser Kräfte genauer zu beschreiben. Hier wird weiterhin die Zusammenarbeit mit erfahrenen Bildungsträgern wie der Gemeinnützigen Gesellschaft für Soziale Dienste GGSD gesucht. Beratung der Mitgliedsorganisationen, Vernetzung und Initiierung von Projekten Den Mitgliedsorganisationen wird möglichst viel Wissen, die entstandenen Netzwerke und deren Kontakte sowie die Beratung ihrer Organisation zur Verfügung gestellt, um neue Projekte zu planen, zu realisieren und im Alltag zu erproben. Alle gehören dazu ... … ist das Motto, unter dem verschiedenste Projekte im Paritätischen mit der gemeinsamen Zielsetzung verbunden sind, die Inklusion zu fördern. Wie wichtig und richtig diese Aussage tatsächlich ist, zeigt sich an jedem kleinen Schritt. Die unterschiedlichen Prozesse müssen sich auch zukünftig danach auszurichten, die Beteiligten ausreichend zu qualifizieren, einzubinden und eine gemeinsame Zielsetzung für alle festzuschreiben. Dies gilt im Kindergartenalltag, im Alltagsleben der Kinder mit ihren Eltern und Freunden, aber genauso ist es ein Bild für eine Inklusive Welt unter Erwachsenen, älteren und jüngeren Menschen. Durch die finanzielle Unterstützung der Glücksspirale kann im Jahr 2018 der begonnene Weg weiter beschritten werden, am Erreichten weitergearbeitet und wichtiges Neues angedacht und verfolgt werden. Herzlichen Dank an die Adresse der Glücksspirale! Autor: Peter Mack, Fachberater Kinder- und Jugendhilfe im Paritätischen Wohlfahrtsverband, Bezirksverband Mittelfranken in Nürnberg PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V. Bezirksverband Mittelfranken Spitalgasse 3, 90403 Nürnberg Tel. 0911  20 565 - 0]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung Fachbereich Menschen mit Behinderung Kinder und Jugend Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Inklusion Thu, 22 Mar 2018 09:58:00 +0100
Frag deine MO https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=02&tx_ttnews%5Bday%5D=06&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16886&cHash=8404288092e08ee0bc0b941c185e6233

]]> ]]> Beim Auftakt im Januar war Benjamin Rahn aus Erlangen zu Gast. Er ist Prokurist und Geschäftsbereichsleiter von „wabe arbeiten“ -  einem Geschäftsfeld von wabe e.V.. undefinedWabe e.V. Erlangen ist ein Verein zur sozialen und beruflichen Wiedereingliederung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Neben einem tieferen Einblick in die Arbeit des Prokuristen (viel mit Zahlen) und für die Gegenseite in die vielfältigen Aufgabenbereiche in der Geschäftsstelle des Paritätischen Mittelfranken (von Altenhilfe bis Tagungsmanagement) wurde schnell ein gemeinsame Herausforderung erkannt: Papierlos arbeiten! Neben den technischen Anforderungen wurde  die emotionale Hürde als weiterer wichtiger Faktor identifiziert. Letztlich war es aber sehr beruhigend zu sehen, dass derzeit alle Organisationen vor ähnlichen Herausforderungen stehen und beide Seiten von diesem Austausch profitieren konnten und dadurch neue Ideen entstanden sind. Darüber hinaus blieb aber bei guter Stimmung auch Zeit, sich auf einer persönlicheren Ebene näher zu kommen. Nicht schwer bei Fragen wie „Welche Tätigkeiten neben Ihrem aktuellen Beruf beherrschen Sie so gut, dass man Sie dafür bezahlen würde?“  Für den Paritätischen Mittelfranken ist „Frag deine MO“ eine gute Möglichkeit direktes Feedback zu erhalten und die Beziehungen zu unseren Mitgliedsorganisationen weiter zu vertiefen. Wir freuen uns sehr über den gelungen Auftakt! „Frag deine MO“ findet mehrmals im Jahr statt und es gibt noch freie Termine für 2018!. Mitgliedsorganisationen, die Lust haben mit dem Team der Geschäftsstelle zu brunchen, können sich gerne bei Lisa Distler (lisa.distler@paritaet-bayern.de | 0911 20565-422) melden. ]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Psychiatrie Sucht- und Gefährdetenhilfe Mitgliederangelegenheiten Tue, 06 Feb 2018 09:44:00 +0100
Das Opernhaus Nürnberg öffnet sich für Menschen mit Möbilitätseinschränkungen und bietet barrierefreie Führungen an. https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=01&tx_ttnews%5Bday%5D=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16742&cHash=e67e47121573c5b382a72b4a26458bf3

]]> ]]> undefineddiesem Link erfahren Sie mehr zur nächsten barrierefreien Theaterführung: http://www.staatstheater-nuernberg.de/index.php?page=oper,veranstaltung,faszination_theater_-_barrierefreie_fuehrung_im_opernhaus,129662 Weitere Informationen zu Barrierefreiheit in den Spielstätten des Staatstheaters Nürnberg finden Sie undefinedunter: http://www.staatstheater-nuernberg.de/index.php?page=service,menschen_mit_behinderung Kontakt:    Staatstheater Nürnberg Richard-Wagner-Platz 2-10 90443 Nürnberg Tel: 0911 - 231-6964 Fax: 0911 - 231-3510 E-Mail: fuehrungen@staatstheater.nuernberg.de Internet: www.staatstheater.nuernberg.de  Karten erhalten Sie unter 0180-1-344-276 (3,9 ct/Min aus dem Festnetz, bis zu 42 ct/Min aus dem Mobilfunk) & www.staatstheater.nuernberg.de ]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Menschen mit Behinderung Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Fri, 19 Jan 2018 10:10:00 +0100
Vorausschauendes Handeln dank der Glücksspirale https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=12&tx_ttnews%5Bday%5D=20&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16577&cHash=3926becbee532f0ea3f4e4fbd4544be1

]]> ]]> Landesverband Bayern e.V.,
Bezirksverband Mittelfranken
Spitalgasse 3, 90403 Nürnberg
Tel.: 0911/20565 - 0; Fax: 0911/20565 - 413 ]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung Fachbereich Menschen mit Behinderung Kinder und Jugend Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Wed, 20 Dec 2017 12:02:00 +0100
4. Nürnberger Armutskonferenz „Armut und Migration – die Bedeutung der Integration für die Bekämpfung von Armut“ https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16209&cHash=5a27da773a2bdd54bde7578e017f63b3

]]> ]]>
Region Mittelfranken Soziale Teilhabe und Armut Thu, 19 Oct 2017 08:52:00 +0200
Nürnberger Initiative weiter überaus aktiv - Unterschriftenaktion gestartet! https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=28&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16081&cHash=4d927a1028ec9091e019885fb8b1d6fc

]]> undefined) aufmerksam auf eklatante Missstände im behördlichen Umgang mit der Erteilung von Arbeitserlaubnissen. Beteiligt sind von Beginn an der Paritätische Bezirksverband Mittelfranken und viele seiner Mitgliedsorganisationen. Der rege Zuspruch und das große Medieninteresse hat die Beteiligten nun dazu veranlasst, sich mit einer Petition an die Öffentlichkeit zu wenden und Unterschriften dafür zu sammeln, dass die  Entscheidungspraxis der Ausländerbehörden überdacht wird und bestehende Handlungsspielräume pro ausbildungswilligem Geflüchteten und ausbildungsfähigem Betrieb ausgeschöpft werden. Im Anhang finden Sie das Positionspapier der Initiative zum Nachlesen. Unterstützen Sie die Initiative hier undefined Link : https://www.openpetition.de/petition/online/unterstuetze-mit-deiner-stimme-die-initiative-fuer-ausbildungserlaubnisse-fuer-junge-gefluechtete Für Anregungen, Zuspruch, Ideen sowie Kritik steht der Sprecher der Initiative zur Verfügung unter: Christian Kuhn (vsj Verein für sozialpädagogische Jugendbetreuung e.V., Nürnberg) Pestalozzistr. 21, 90429 Nürnberg tel. 0911 / 8 00 96 56 oder 81 01 06 10 mail Christian.kuhn@vsj.de Internet www.vsj.de ]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Migration Migration und Flucht Thu, 28 Sep 2017 10:54:00 +0200
Erster Inklusionspreis des Bezirks Mittelfranken geht an die Goldbach Werkstatt Nürnberg gGmbH https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=20&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16032&cHash=e53c7c8ee41e7254ab67785441cc5703

]]> Foto: Armin Koch]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Menschen mit Behinderung Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Inklusion Wed, 20 Sep 2017 10:44:00 +0200
Pressemitteilung "Alkohol ist nach Tabak das Krebsrisiko Nr. 2" https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=14&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15993&cHash=c8dbdca10cd99646389a0da542863241

]]> ]]> 90459 Nürnberg, Pillenreuther Str. 46
Tel. 0911 99447211 (Anrufbeantworter) Fax 0911 99447212 E-Mail: bayern-thueringen@guttempler.de  ]]>
Region Mittelfranken Fachbereich Psychiatrie Sucht- und Gefährdetenhilfe Gesundheit Sucht Thu, 14 Sep 2017 10:03:00 +0200
Bundestagswahl 2017: Das Sozialbündnis Nürnberg meldet sich zu Wort https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=13&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15995&cHash=a9ed3eab58fa563d36ce6d75c213c2cc

]]> ]]> Entwicklungen sind kein Naturereignis, sondern das Ergebnis verfehlter politischer Weichenstellungen.“ Konkrete Beispiele für diese Fehlentwicklungen findet man in dem vorgelegten Forderungskatalog des Sozialbündnisses einige: „Das Normalarbeitsverhältnis schwindet. Atypische Beschäftigung steigt und befindet sich auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren“, heißt es zum Punkt „Gute Arbeit für alle“. Die Forderung „Rente muss zum Leben reichen“ wird untermauert mit dem Hinweis auf eine steigende Anzahl der Menschen, die von Altersarmut betroffen sind als Folge der Rentenkürzungspolitik der letzten Jahre. „Im aktuellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zeigt sich eine verfestigende und von der Bevölkerung als zunehmend ungerechter empfundene Vermögensverteilung“ – daraus formuliert das Sozialbündnis die Forderung nach „Mehr Steuergerechtigkeit“! Lokal nachvollziehbar ist die Forderung nach einer Bindung der Genehmigungen im Wohnungsneubau an einen Sozialwohnungsanteil. Die Zahlen aus Nürnberg belegen: „Seit Jahren sinkt die Zahl sozial geförderter Wohnungen, stattdessen steigen die Mietpreise um bis zu 50 Prozent an“. Am Ende Ihres Wortbeitrages mahnt Christiane Paulus: „Die wachsende Ungleichheit bedroht den gesellschaftlichen Zusammenhalt, der eine wesentliche Grundlage für die Stabilität und Entwicklung von Gesellschaft und Wirtschaft ist. Gestärkt wird der soziale Zusammenhalt durch die Möglichkeiten der Teilhabe am gesellschaftlichen Wohlstand und am Leben in der Gemeinschaft und nicht durch Deregulierungspolitik und weitere Hartz IV Reformen, die diese Teilhabe verhindern. Sie schließt mit einem Appell an die Politik: „Zeigen Sie Mut zur Korrektur!“ Das Positionspapier mit den Forderungen des Sozialbündnisses Nürnberg finden Sie im Wortlaut im Anhang! Kontakt: Der Paritätische Landesverband Bayern e.V. Bezirksverband Mittelfranken Christiane Paulus (Geschäftsführerin) Spitalgasse 3 90403 Nürnberg tel. 011 / 20 565 0 mittelfranken@paritaet-bayern.de www.mittelfanken.paritaet-bayern.de]]>
Region Mittelfranken Soziale Teilhabe und Armut Wed, 13 Sep 2017 11:40:00 +0200
Stichtag 1. September!- Das Ende der Integration junger Flüchtlinge https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=01&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15916&cHash=70fd01e9373faa1bb29371f3dc881cba

]]> ]]>
  • Rechtliche Spielräume müssen im Sinne der Jugendlichen und der Betriebe genutzt werden!
  • Die „3+2 Regelung“ muss auch in Bayern verbindlich angewandt werden!
  • Die Fortführung der erfolgreichen Integrationsarbeit muss gewährleistet sein!
  • Millionen werden in den Sand gesetzt und die Leistungen der Jugendhilfe entwertet, wenn diese Punkte nicht erfüllt werden. Die Erklärung im Wortlaut finden Sie in der Anlage. Kontakt: Der Paritätische Landesverband Bayern e.V. Bezirksverband Mittelfranken Peter Mack Spitalgasse 3 90403 Nürnberg Tel. 0911 / 20 565 426 Mail: peter.mack@paritaet-bayern.de]]>
    Region Mittelfranken Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung Migration und Flucht Kinder und Jugend Fri, 01 Sep 2017 10:58:00 +0200
    "And the winner is ...": ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH, Erlangen/Nürnberg! https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=06&tx_ttnews%5Bday%5D=20&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15480&cHash=1da02f69f4c86ebf87e4987792ebcdc2

    ]]> ]]> Worldconference „Employment for All“ in Belfast hat in der Kategorie Service Provider der ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH den Award „Employment for All“ verliehen.   Es waren 675 Konferenzteilnehmer_innen aus 48 Ländern weltweit vertreten. Entsprechend bekannt ist die doch relativ kleine mittelfränkische Organisation nun weltweit - war für ein überwältigender Erfolg!  Nähere Informationen zu den Hintergründen enthält diese Pressenotiz:   Award „Employment for all“ wurde in Belfast an den mittelfränkischen Fachdienst ACCESS verliehen. „Wir freuen uns riesig über die Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit und sehen den Preis als Lohn für die professionelle und engagierte Arbeit unseres gesamten Teams“.  Andrea Seeger und Karl-Heinz Miederer, beide Geschäftsführer der gemeinnützigen ACCESS Integrationsbegleitung GmbH sind glücklich über die Preisverleihung, die anlässlich der 1. Weltkonferenz für Unterstützte Beschäftigung unter dem Titel „Supported Employment  for all“ in Belfast  vom 14.-16.06.2017 stattgefunden hat. Ausgelobt wurde der Preis von den gastgebenenden Organisationen EUSE (European Union of Supported Employment) und EASPD (European Association of Service provider for Persons with Disabilities). Die Preisverleihung fand während eines Galadinners im Titanic-Center in Belfast statt und bot somit auch einen entsprechend feierlichen Rahmen. Neben ACCESS waren in der Kategorie „Fachdienste“ noch  die Organisationen  ONCE aus Spanien und Activa Foundation aus Schweden nominiert. Die Bewerbungen wurden von Fachdiensten aus ganz Europa eingereicht. Eine Jury bestimmte in einem zweistufigen Auswahlverfahren die Nominierten und Gewinner.  In der zweiten Kategorie „Arbeitgeber“ gewann das Unternehmen Carrefour  - ein Unternehmen mit ca. 13.000 Filialen in mehr als  35 Ländern und ca.  380.000 Mitarbeitenden den entsprechenden Award. Umso erfreulicher ist es, dass in der Kategorie Leistungsanbieter der im Vergleich dazu kleine Fachdienst ACCESS überzeugen konnte. Seit 1998 engagiert sich ACCESS mit Beratungs-, Qualifizierungs- und Vermittlungsarbeit  sowie anschließender Arbeitsplatzsicherung an den Standorten Erlangen, Nürnberg und Bamberg für die berufliche Inklusion behinderter Menschen in die Arbeitswelt. Andrea Seeger, die den Preis für ACCESS in Belfast strahlend entgegennahm, führte in ihrer Dankesrede gegenüber den 675 Konferenzteilnehmern aus 48 Ländern aus, dass das Unternehmen 1998 mit 6 Mitarbeitenden begann und von Menschen mit Behinderung und Eltern  behinderter Kinder ins Leben gerufen wurde. „Mit vielen Träumen und Visionen, wenig Geld und hoher Motivation gingen wir damals an den Start und konnten in den letzten 19 Jahren sehr viel Neues in die Welt bringen. Heute arbeiten in unserer Organisation 51 engagierte Menschen im Team, die sich tagtäglich mit ihrer hohen Kompetenz für Menschen mit Behinderung einsetzen, damit sie ihren Platz in der Arbeitswelt finden.“ Inklusion wird auch im Unternehmen selbst gelebt: 30 % der Mitarbeitenden sind von einer Behinderung betroffen. Die Jury hat vor allem beeindruckt, dass der Fachdienst Menschen mit Behinderung und besonderem Unterstützungsbedarf Hilfen anbietet - einer Personengruppe, die ansonsten keine Chance auf Teilhabe am Arbeitsleben hätte. Die gute Zusammenarbeit mit mehr als 1000 Betrieben in der mittelfränkischen und oberfränkischen Region wurde genauso gelobt wie die vielfältige Netzwerkarbeit mit Schulen, Werkstätten für behinderte Menschen,  allen verantwortlichen Kostenträgern sowie die Kontakte zur politischen Ebene. Der Fachdienst ACCESS ist über die Region hinaus bekannt, da er immer wieder neue Projekte initiiert und sich bundes- und europaweit einbringt. Nicht zuletzt war auch die hohe Vermittlungsquote von mind. 60 %  in den Maßnahmen Unterstützte Beschäftigung ausschlaggebend für den Preis. Dass so ein Preis mit den Mitarbeitenden gefeiert werden muss, ist selbstredend. Eine Idee gibt es bereits: Was liegt hier näher als eine Party im Irish Pub. Schließlich wurde der Preis in Irland verliehen. V.i.S.d.P: Andrea Seeger, ACCESSgGmbH, a.seeger@access-ifd.de Andrea Seeger
    Geschäftsführerin
    ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH

    Marthastraße 35-37
    90482 Nürnberg

    Tel:   (0911) 300 90 22
    Fax:  (0911) 350 64 663

    URL: www.access-ifd.de
    Geschäftsführung: Karl-Heinz Miederer, Andrea Seeger
    Eintrag: Amtsgericht Fürth, HRB 7101]]>
    Region Mittelfranken Menschen mit Behinderungen Inklusion Arbeit und Beschäftigung Fachbereich Menschen mit Behinderung Tue, 20 Jun 2017 13:58:00 +0200
    Jubiläumsfeier mit Podiumsdiskussion der Paritätischen Mitgliedsorganisation Integral e.V. Nürnberg https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=06&tx_ttnews%5Bday%5D=01&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15248&cHash=ca4ef3766d4d94f1fe40945ec17d1c69

    ]]> ]]>
    Region Mittelfranken Thu, 01 Jun 2017 08:44:00 +0200
    Bezirksversammlung mit Neuwahlen und „Parität trifft Politik“ im Bezirksverband Mittelfranken https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=05&tx_ttnews%5Bday%5D=31&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15249&cHash=8082bb87cb06a167411dee107ffa91c9

    ]]> ]]>
    Region Mittelfranken Wed, 31 May 2017 11:47:00 +0200
    Kliniken Dr. Erler: Die erste Nürnberger Gesundheitseinrichtung, die sich dem Projekt "Fit für Inklusion" als Partner angeschlossen hat https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=04&tx_ttnews%5Bday%5D=28&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15251&cHash=3103b5902be94dbe82324d9074da75b0

    ]]> ]]> undefinedhier nachlesen. Kontakt: Kliniken Dr. Erler gGmbH
    Kontumazgarten 4-18
    90429 Nürnberg
    Tel.: 09 11/27 28-119
    Fax: 09 11/27 28-106

    email: c.kiener@erler-klinik.de
    web: http://www.erler-klinik.de]]>
    Region Mittelfranken Inklusion Fri, 28 Apr 2017 11:25:00 +0200
    Ein Jahr "Fit für Inklusion" https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=04&tx_ttnews%5Bday%5D=05&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15252&cHash=86fc4828f6112dc30823c98de0d1d34f

    ]]> ]]> Ein bisschen fitter sind wir schon! Die Arbeit in unseren Arbeitskreisen ist gut angelaufen und folgendes ist 2016 u.a. passiert:
    • In unserem Diskussionsforum arbeiten inzwischen rund 40 Personen mit. Die Menschen mit Behinderungen geben den Vertreter*innen aus den Unternehmen wichtige Einblicke und gemeinsam werden Lösungen erarbeitet, die nicht nur den Menschen mit Behinderungen zugutekommen, sondern auch der Mutter mit Kinderwagen, oder dem Menschen mit Migrationshintergrund
    • Gemeinsam mit dem KPZ haben wir die Führung „Inklusiv, interaktiv – Industriekultur“ im Museum für Industriekultur entwickelt, die ab diesem Jahr buchbar ist
    • Wir haben gelernt, dass das notwendige Bewusstsein für Inklusion der große Erfolgsfaktor ist, denn erst in der gemeinsamen Arbeit merkt man, wie viel man mit kleinen Maßnahmen schaffen kann, z.B.
      • Sitzungsunterlagen im Vorfeld verschicken, damit auch blinde Menschen sich optimal vorbereiten können
      • Kleiner als in Schriftgröße 12 ist jeder Text Leserunfreundlich.

    Immer auf dem Laufenden bleiben

    Wer immer auf dem Laufenden über die Ergebnisse und Erkenntnisse im Projekt sein möchte, der sollte auf undefinedunserer Homepage vorbei schauen oder uns bei undefinedFacebook folgen. ]]>
    Region Mittelfranken Inklusion Wed, 05 Apr 2017 09:00:00 +0200
    Inklusionsgedanke wird auch in den Strukturen des Dachverbandes sichtbar https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2017&tx_ttnews%5Bmonth%5D=01&tx_ttnews%5Bday%5D=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15253&cHash=039d75069e47b0ce9eb21d79cda12f5a

    ]]> ]]>
    Region Mittelfranken Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung Fachbereich Menschen mit Behinderung Inklusion Kinder und Jugend Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Thu, 19 Jan 2017 13:26:00 +0100
    Miteinander-Preis 2016 geht an die Paritätische Mitgliedsorganisation ACCESS in Erlangen/Nürnberg/Bamberg https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=11&tx_ttnews%5Bday%5D=04&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15254&cHash=34775fa8f909b9cb50b90c6294ce8de8

    ]]> Andrea Seeger, Geschäftsführerin von ACCESS freut sich gemeinsam mit ihren Mitarbeitenden Jürgen Mauthe und Martina Oed mit Sozialministerin Emilia Müller über die Preisverleihung.]]> ACCESS Integrationsbegleitung, Michael-Vogel-Straße 1c , 91052 Erlangen                                 Tel.: 09131 89 74 44                          Fax: 09131 89 74 49   ACCESS Integrationsbegleitung, Marthastraße 37, 90482 Nürnberg                               Tel.: 0911 300 90 22                          Fax: 0911 350 64 663                          ]]>
    Region Mittelfranken Fachbereich Menschen mit Behinderung Inklusion Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Fri, 04 Nov 2016 11:43:00 +0100
    "Ein Workshop mit Folgen": Teilnehmer am Workshop im Paritätischen Bezirksverband Mittelfranken schafft eine mobile Rampe für seine Einrichtung in Nürnberg an https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=27&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15255&cHash=574bd9a3abef259cae7e96854e683620

    ]]> ]]> undefinedAccessibility Club #5 with Karl Groves am 10. November (und alle zukünftigen Events): Dank den Sozialhelden und ihrem Projekt "weelramp" haben wir seit heute eine Rampe für Rollstuhlfahrer im Haus und sind damit so barrierefrei zu besuchen wie nur möglich! Wie alle übrigen Gäste sind auch Rollstuhlfahrer jederzeit herzlich willkommen bei uns!" Zur Nachahmung wärmstens empfohlen: Bezug der Rampe über die Seite undefinedhttp://wheelramp.de/ - eine Aktion der SOZIALHELDEN undefinedhttp://sozialhelden.de/ ]]>
    Region Mittelfranken Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Inklusion Fachbereich Menschen mit Behinderung Fachbereich Psychiatrie Sucht- und Gefährdetenhilfe Thu, 27 Oct 2016 11:13:00 +0200
    Es hat leider nicht geklappt! Der Paritätische Bezirksverband Mittelfranken war mit seinem Projekt "Fit für Inklusion" nominiert für den Bayerischen Miteinander-Preis 2016 https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=21&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15256&cHash=98aea80f2591e469e3f2d7098bb5c25e

    ]]> ]]> http://www.inklusion.bayern.de/  Der Festakt zur Preisverleihung in Schloss Nymphenburg war dennoch spannend und die beiden Vertreterinnen aus der Geschäftsstelle in Nürnberg, Christiane Paulus und Ilona Busch-Heuer, fühlten ich ein kleines bisschen wie im Oscar-Fieber! Wenn Sie Interesse an unserem Projekt "Fit für Inklusion" haben, undefinedklicken Sie hier.   ]]>
    Region Mittelfranken Inklusion Fri, 21 Oct 2016 12:51:00 +0200
    Nürnberger Erklärung zu Flucht – Asyl – Menschenwürde https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=30&tx_ttnews%5Btt_news%5D=13122&cHash=32e33adeb8597c6900afd2d930132295

    ]]>
    Fachbereich Migration Migration und Flucht Region Mittelfranken Selbsthilfe Fri, 30 Sep 2016 22:21:00 +0200
    Inklusiver Tiergarten Nürnberg: Sitzbänke für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen wurden eingeweiht https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=08&tx_ttnews%5Bday%5D=12&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15257&cHash=3374f05d33a1c063f40f2bb13ece26ab

    ]]> ]]> undefinedHomepage erhalten Sie mehr Informationen zu unseren Inklusions-Projekten - über Ihr Interesse freuen wir uns! Kontakt:

    Der Paritätische Bezirksverband Mittelfranken   Spitalgasse 3 90403 Nürnberg Tel. 0911 / 20 565 0 mittelfranken@paritaet-bayern.de   ]]>
    Region Mittelfranken Inklusion Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Fri, 12 Aug 2016 13:27:00 +0200
    Dank der GlücksSpirale: Umbaumaßnahmen zur notwendigen Trennung des Beratungs- vom Veranstaltungsbereich in der Nürnberger Geschäftsstelle vollzogen https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=05&tx_ttnews%5Bday%5D=27&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15258&cHash=e30307a79f8cc4430949962a258f961a

    ]]> ]]>
    Region Mittelfranken Fri, 27 May 2016 14:18:00 +0200
    Hohes humanitäres Engagement der Paritätischen Mitgliedsorganisationen https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2016&tx_ttnews%5Bmonth%5D=03&tx_ttnews%5Bday%5D=23&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15259&cHash=aea3386f1435f4b247bb9bd05699d427

    ]]> ]]>
    Wir sind mit einem bis unters Dach beladenen Ford Transit gefahren. Wir haben ganz viel Kleidung und Schuhe dabei gehabt. Zum Einen wurden Kleiderspenden gebracht, zum Anderen haben wir Restposten aufgekauft z. B. 1000 Paar Herrensocken, 400 Kindermützen, 200 Schals, aber auch Hosen, Schuhe, und Jacken. Auch Süßigkeiten, Spielsachen und Trinkflaschen für Babys haben wir mitgenommen. Unsere Fahrt nach Slowenien hat sich dieses Mal völlig anders dargestellt als noch im Oktober des vergangenen Jahres. Als wir am Samstag am frühen Abend in Dobova ankamen, war die Überraschung schon groß. Es waren viele Zelte aufgebaut. Die Menschen mussten nicht mehr im Freien ausharren. Die Situation vor Ort war geordnet, durch die Hilfsorganisationen dort. Die Menschen haben nach Ankunft und Registrierung ein Lunchpaket erhalten und auch alles andere, was sie benötigt haben. Es gab eine Liste mit Piktogrammen, damit sie zeigen konnten, was sie benötigen. Unsere mitgebrachten Hilfsgüter kamen sofort zur Verwendung. Die Schuhe waren im Nu weg. Und auch sonst war alles sehr gefragt. Am folgenden Tag waren schon viele unserer mitgebrachten Hilfsgüter an die Flüchtlinge verteilt worden.

    Es hat uns gut getan, dies zu sehen. Sind wir doch bei der letzten Reise nach Slowenien sehr frustriert zurückgekommen. Im Anhang ein paar Bilder

    Wir möchten uns bei allen Helferinnen und Helfern für die enorme Hilfs- und Spendenbereitschaft bedanken. Und es waren so viele Leute, die geholfen haben, einfach so...
    Wie fleißig waren die Damen und Herren, die unermüdlich Kleidung sortiert, verpackt und verladen haben. Wie schön war es, zu sehen, dass Menschen, die eigentlich nur eine Sachspende abgeben wollten, dageblieben sind und mit angepackt haben oder am nächsten Tag wieder gekommen sind, um noch etwas zu bringen. Die Fahrer, die gesagt haben, klar fahren wir mit und unterstützen. Ohne alle diese Menschen hätte es gar nicht funktioniert. Ihr alle wart super!!!

    Es sind insgesamt fast 15.000,00 Euro an Geldspenden eingegangen und ca. 6 voll beladene Busse an Sachspenden. Bei der Masse der Menschen war es sicherlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Wir sind uns aber sicher, dass wir alle mit diesen Spenden vielen Menschen eine Freude machen konnten. Ganz gewiß haben die Spenden auch so manchen Hunger gestillt.

    In diesem Sinne wünschen wir Euch alles Gute und bleibt so wie Ihr seid."
     
    Kontaktdaten des Vereins finden Sie im Anhang.  
     
     ]]>
    Region Mittelfranken Wed, 23 Mar 2016 09:17:00 +0100
    CrossOverTours organisiert Hilfskonvoi für Flüchtlinge an der serbisch-kroatischen Grenze https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2015&tx_ttnews%5Bmonth%5D=10&tx_ttnews%5Bday%5D=26&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15261&cHash=cbe1532b002b756e0c86b8f2373f0d96

    ]]> ]]>   Im Team des Paritätischen stand sofort fest, dass hier aktive Unterstützung geleistet werden kann. An die drei Nürnberger Kleiderläden des Paritätischen Bezirksverbandes Mittelfranken wurde die detaillierte Bedarfs-Liste der Mitgliedsorganisation CrossOverTours weitergeleitet, die gesammelten Waren wurden transportfähig verpackt und am vereinbarten Sammelpunkt in die bereitstehenden Busse mit Anhängern verladen. Der Aufruf hatte enorm großes Echo in der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt, zwei Tage lang riss der Strom an Spenden kaum ab. Ein Bürger brachte neben einem Sack Winterkleidung auch eine willkommene Benzingeld-Spende mit, eine ältere Dame hatte extra für den Hilfskonvoi 30 Mützen handgestrickt. Die ganze Aktion ist ein bemerkenswertes Beispiel für tatkräftige Mitmenschlichkeit! Kontakt: Der Paritätische Landesverband Bayern e.V., Bezirksverband Mittelfranken Petra Gemeinholzer Tel. 0911 / 20 565 412 Spitalgasse 3, 90403 Nürnberg petra.gemeinholzer@paritaet-bayern.de www.mittelfranken.paritaet-bayern.de ]]>
    Region Mittelfranken Migration und Flucht Mon, 26 Oct 2015 10:02:00 +0100
    Induktiv hören in den Tagungsräumen der Geschäftsstelle in Nürnberg! https://mittelfranken.paritaet-bayern.de//index.php?id=6523&no_cache=1&tx_ttnews%5Byear%5D=2015&tx_ttnews%5Bmonth%5D=09&tx_ttnews%5Bday%5D=25&tx_ttnews%5Btt_news%5D=15262&cHash=c048c9913d6ed5c9750842f87ba392cb

    ]]> ]]> andrea.wehnert@paritaet-bayern.de]]>
    Region Mittelfranken Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Fri, 25 Sep 2015 13:21:00 +0200