Fachinformation
23.05.2018 Fachbereich Menschen mit Behinderung, Region Mittelfranken, Inklusion, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Gastroguide Fit für Inklusion veröffentlicht

Im Projekt "Fit für Inklusion" wurde ein Gastronomieführer für alle in Nürnberg entwickelt.

Der Gastroguide für alle

Der Gastroguide Fit für Inklusion ist ein Gastronomieführer für alle in Nürnberg. Im Gastroguide werden die Gegebenheiten von zwanzig Restaurants und Cafés beschrieben, sodass jede/r selbst entscheiden kann, ob er/sie in das Restaurant oder Café gehen möchte. Besonders Menschen mit Behinderung, ältere Menschen oder Familien können so besser abschätzen, ob das Restaurant für sie geeignet ist. 

Wie ist es eigentlich zu der Idee gekommen einen Gastroguide zu entwerfen?

Im undefinedProjekt „Fit für Inklusion“ beim Paritätischen Bezirksverband Mittelfranken tauschen sich Unternehmen und Menschen mit Behinderung aus, um Nürnberg inklusiver zu gestalten. Die Menschen mit Behinderung beraten die Unternehmen als „Experten in eigener Sache“. Dadurch werden ganz individuelle Lösungen erarbeitet, die verschiedenen Bevölkerungsgruppen zugutekommen. Im „Arbeitskreis Freizeit und Gastronomie“ sind unterschiedliche Unternehmen, Restaurants und Cafés aus Nürnberg vertreten, die zusammen mit den „Experten in eigener Sache“ Ideen gesammelt haben. Unter anderem entstand hierdurch die Idee des Gastroguides. Im Rahmen der Ideenfindung wurde ein Fragebogen für die Gastronomen entwickelt.

Wer ist dabei?

Der Fragebogen wurde an Gastronome in Nürnberg verschickt, u.a. unterstützt von unserem Projektpartner der Congress- und Tourismuszentrale. Der Fragebogen, der von den Experten in eigener Sache entwickelt wurde, wurde von den Gastronomen selbst ausgefüllt. Die Antworten wurden vom Projektteam zu einem Gastroguide aufbereitet. Zwanzig Gastronome sind in der ersten Auflage vertreten. 

Was ist das Besondere?

Neben den üblichen Fragen eines Gastronomieführers, welche Speisen es gibt und wie lange geöffnet ist, bietet der Gastroguide Fit für Inklusion weitergehende Informationen, die es besonders Menschen mit einer Behinderung ermöglicht schnell zu entscheiden, ob sich ein Besuch lohnt. Auf den ersten Seiten gibt es eine Schnellübersicht die auf den ersten Blick Auskunft darüber gibt, ob der Eingang z.B. stufenlos ist oder ob die Speisekarte ausreichend groß geschrieben ist. Dies ist häufig schon eine erste wichtige Frage auf der Suche nach dem neuen Lieblingslokal. Alle Restaurants und Cafés zwischen Altstadt und Zerzabelshof werden übersichtlich auf zwei Seiten beschrieben. Neben ansprechenden Fotos findet man hier auch Antworten auf Fragen, wie: Gibt eine Behindertentoilette? Gibt es einen Nebenraum? Sind Assistenzhunde erlaubt? So kann jede und jeder schon von zu Hause aus diverse Lokale "erkunden". 

Wie kann man mitmachen?

Restaurants und Cafés, die Interesse haben, in der nächsten Auflage vertreten zu sein, können gerne den Fragebogen ausfüllen. Das Projektteam nimmt anschließend mit ihnen Kontakt auf. 

Gastroguide zum Download

Der barrierefreie Gastroguide steht kostenlos zum Download zur Verfügung. 

Fachbereich Menschen mit Behinderung, Region Mittelfranken, Inklusion, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Verantwortlich:
Petra Gemeinholzer, BV Mittelfranken, Sachbearbeitung Zuschuss Landesmittel, Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung

Fachbereiche

Sozialpolitische Arbeit und fachliche Beratung seiner Mitglieder hat der Paritätische in Fachbereichen organisiert.

Mitglied werden

Der Paritätische ist ein starker Partner für die Soziale Arbeit in Bayern: 800 Organisationen sind Mitglied im Verband.