Aktuelles
12.03.2020 Region Mittelfranken, Mitgliedsorganisationen

Eine hohe Auszeichnung mit Symbolcharakter!

Das IFMZ (Internationales Frauen- und Mädchenzentrum) erhält den Frauenpreis 2020.

Foto: IFMZ

In seiner Begrüßung weist Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly darauf hin, dass sich die Preisvergabe in diesem Jahr zum 30sten Mal jährt und die Preisträger der ersten Stunde von 1990 allesamt heute noch bestehen und wichtige Arbeit in der Stadtgesellschaft leisten.

Den Gedanken der Stabilität und Kontinuität greift die Frauenbeauftragte der Stadt Nürnberg, Hedwig Schouten, in ihrer Laudatio auf und betont die Bedeutung der jahrzehntelangen (Gründung 1979) Verdienste des IFMZ um frauenspezifische Migrationsarbeit in den Bereichen Bildung, Beratung und Freizeitgestaltung. „Das IFMZ bietet Frauen mit Zuwanderungserfahrung die Möglichkeit, eine eigene Vorstellung für ihre Zukunft zu entwickeln“, so die Frauenbeauftragte.

Beim anschließenden Podiumsgespräch mit den Preisträgerinnen wies die Geschäftsführerin Özlem Öz stolz auf das Erreichte hin, die betreuten Frauen gehen eigene Lebenswege, gestalten die Gesellschaft mit. Das IFMZ passt seine Angebote ständig den Bedürfnissen der Frauen und Mädchen an.

Sie brachte aber auch Probleme zur Sprache. So fehlt es beispielsweise an geeignetem bezahlbaren Wohnraum und trotz Erwerbstätigkeit ist die finanzielle Situation vieler Familien angespannt.

Hier schließt sich auch gleich ein großer Wunsch des IFMZ an, nämlich der nach einer sicheren Finanzierung der Vereinsarbeit durch einen festen Etat. Dringend müssten neue größere Räume gefunden werden. „Der Bedarf ist da, der notwendige Ausbau kann aber aufgrund der jährlichen Unsicherheit weder finanziell noch personell oder platzmäßig umgesetzt werden“, so Özlem Öz.

Der Paritätische als Dachverband gratuliert dem Internationalen Frauen- und Mädchenzentrum ganz herzlich zu der hohen Auszeichnung und Anerkennung!

Bericht: Christiane Paulus, Geschäftsführerin Paritätischer Bezirksverband Mittelfranken

 

Region Mittelfranken, Mitgliedsorganisationen

Verantwortlich:
Petra Gemeinholzer, BV Mittelfranken, Sachbearbeitung Zuschuss Landesmittel, Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung