Fachinformation
24.04.2019 Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Fachbereich Finanzierung: Fördermittel / Zuschüsse, Region Mittelfranken, Selbsthilfe, Soziale Entwicklung und Innovation

Erster Mittelfränkischer Selbsthilfepreis "Engagement - darauf kommt es an!"

Bewerbungsfrist ist der 30. Juni 2019

Erster Mittelfränkischer Selbsthilfepreis: Engagement – darauf kommt es an!
Gestiftet von der Bürgerstiftung Kerscher

Zum ersten Mal wird es 2019 einen Selbsthilfepreis in Mittelfranken geben! Der Selbsthilfepreis wird vom Verein Selbsthilfekontaktstellen Kiss Mittelfranken e. V. für ein besonderes Engagement von mittelfränkischen Selbsthilfegruppen verliehen. Der Preis soll den ehrenamtlichen Einsatz von Menschen in Selbsthilfegruppen würdigen und die Anerkennung der Leistung und des Stellenwerts von gemeinschaftlicher Selbsthilfe in der Öffentlichkeit fördern. Er ist mit jeweils 2.000 Euro, die von der Bürgerstiftung Kerscher zur Verfügung gestellt werden, für drei Selbsthilfegruppen dotiert. Die Preisverleihung im feierlichen Rahmen findet am 7. November in Nürnberg statt.

Der Selbsthilfepreis 2019

Der Selbsthilfepreis 2019 „Engagement – darauf kommt es an“ wird für das Thema „Nachwuchs – neue Teilnehmende für die Selbsthilfe begeistern“ verliehen. Selbsthilfegruppen kennzeichnen sich unter anderem dadurch, dass sie für neue Teilnehmende offen sind. Diese neuen Teilnehmenden in die Selbsthilfegruppe einzubinden, stellt oftmals eine Herausforderung dar. Vor allem, wenn die Teilnehmenden häufig wechseln oder es z. B. große Altersunterschiede oder Sprachbarrieren gibt. Auf der anderen Seite stellen viele Selbsthilfegruppen fest, dass es ihnen an neuen Teilnehmenden mangelt. Dann stehen sie vor der Herausforderung, Personen auf ihre Gruppe aufmerksam zu machen.

Selbsthilfegruppen, die einen guten Umgang mit solchen Herausforderungen gefunden haben, sind herzlich eingeladen, sich auf den Preis zu bewerben. Es können langjährige, bewährte Traditionen der Aufnahme von neuen Teilnehmenden sein. Oder ein kurzfristiges Projekt, das es neuen Teilnehmenden erleichtert, sich in die Gruppe einzufinden. Teilnahmebedingungen sowie alle notwendigen Unterlagen finden Sie auf www.kiss-mfr.de/mittelfraenkischer-selbsthilfepreis/.  Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2019.

Über den Träger

Der gemeinnützige Verein Selbsthilfekontaktstellen Kiss Mittelfranken e. V. wurde 1983 gegründet und ist Träger von Kontaktstellen für Selbsthilfegruppen an fünf Standorten: Ansbach, Nürnberg-Fürth-Erlangen, Nürnberger Land, Roth-Schwabach und Weißenburg-Gunzenhausen. Er vermittelt interessierte Personen an rund 900 Selbsthilfegruppen in Mittelfranken, unterstützt bestehende Selbsthilfegruppen und Neugründungen von Gruppen, setzt sich für Selbsthilfe in politischen Gremien ein und macht Öffentlichkeitsarbeit.

Über die Stiftung

Die Bürgerstiftung Kerscher wurde 2012 durch Hans Eberhard Kerscher mit der Vision einer nachhaltigen Zukunftsperspektive für die Menschen innerhalb der Metropolregion Nürnberg gegründet. Die Stiftung möchte eine positive und offene gesellschaftliche Entwicklung sowie das bürgerschaftliche Engagement mit dem Motto „Gemeinsam(es) bewegen“ fördern. Im Mittelpunkt der Stiftung stehen immer die Belange der Menschen.

Kiss Nürnberg•Fürth•Erlangen

Kontakt- und Informationsstelle Selbsthilfegruppen

Am Plärrer 15

90443 Nürnberg

Telefon 0911 234 94 49

Fax 0911 234 94 48

nuernberg(at)kiss-mfr.de
www.kiss-mfr.de

Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Fachbereich Finanzierung: Fördermittel / Zuschüsse, Region Mittelfranken, Selbsthilfe, Soziale Entwicklung und Innovation

Fachbereiche

Sozialpolitische Arbeit und fachliche Beratung seiner Mitglieder hat der Paritätische in Fachbereichen organisiert.

Mitglied werden

Der Paritätische ist ein starker Partner für die Soziale Arbeit in Bayern: 800 Organisationen sind Mitglied im Verband.