Fachinformation
22.09.2020 Fachbereich Finanzierung: Fördermittel / Zuschüsse, Fachbereich Menschen mit Behinderung, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Förderung von Modellvorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben

Projektförderung aus dem Ausgleichsfonds auf Grundlage der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung (SchwbAV)

Der „Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben“ (AGF) speist sich aus Mitteln der Ausgleichsabgabe. Die gsub mbH bewilligt in Abstimmung mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) Projektanträge und begleitet diese administrativ während der Umsetzungsphase.

Welche Projekte werden aus dem AGF gefördert?

Bei den geplanten Vorhaben muss es sich um Modellprojekte mit überregionaler Bedeutung handeln, deren Ergebnisse bundesweit übertragbar sind und auf die Verwirklichung von Inklusion hinwirken:

  • Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Förderung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben, insbesondere durch betriebliches Eingliederungsmanagement, und der Förderung der Ausbildung schwerbehinderter Jugendlicher oder
  • Modellvorhaben zur Entwicklung technischer Arbeitshilfen zur Förderung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben oder
  • Aufklärungs-, Fortbildungs- und Forschungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben

Antragsberechtigt sind natürliche oder juristische Personen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, z.B. Verbände, Vereine.

Was wird gefördert und wie hoch ist die Zuwendung aus Mitteln des AGF?

Gefördert werden solche Ausgaben, die für eine erfolgreiche Projektumsetzung notwendig sind. Das sind regelmäßig Personal- und Sachausgaben, sowie Ausgaben für Aufträge an Dritte und für Honorare. Bei einer Förderung wird vorausgesetzt, dass die Antragssteller*innen einen Eigen- bzw. Drittfinanzierungsanteil aufbringen.

Die Frist zur Einreichung von Anträgen für die Beiratssitzung im Mai endet in der Regel am 15.01., die Frist für die Beiratssitzung im November am 15.07. des jeweiligen Jahres.

Quelle: gsub mbH

Fachbereich Finanzierung: Fördermittel / Zuschüsse, Fachbereich Menschen mit Behinderung, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Verantwortlich:
Renate Kretschmer, Referentin Finanzierung: Fördermittel/Zuschüsse

Fachbereiche

Sozialpolitische Arbeit und fachliche Beratung seiner Mitglieder hat der Paritätische in Fachbereichen organisiert.

Mitglied werden

Der Paritätische ist ein starker Partner für die Soziale Arbeit in Bayern: 800 Organisationen sind Mitglied im Verband.