Fachinformation
11.01.2019 Fachbereich Frauen / Familie, Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung, Bildung, Frauen und Mädchen, Kinder und Jugend

Fortbildung "PräGe - Präventionsangebote an Schulen im Bereich häusliche Gewalt"

Fortbildung am 8. Juli 2019 für Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit mit Kenntnissen in der Anti-Gewalt-Arbeit

Jede dritte Frau in Deutschland erlebt körperliche und/oder sexuelle Gewalt durch einen Beziehungspartner.
Und viele Frauen leben mit Kindern zusammen. Diese Kinder sind immer mitbetroffen. Um den Kreislauf von Gewalt zu durchbrechen, müssen präventive Maßnahmen früh ansetzen. Dabei ist die Schule ein Umfeld, in welchem Kinder und Jugendliche gut erreicht werden.

Die Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser des SkF und der Caritas werden in zunehmendem Maße als Expertinnen auch für die Prävention an Schulen angefragt. Eine Projektgruppe des SkF Landesverbandes hat ein Konzept und Materialien für Workshops an Schulen entwickelt, um Jugendliche und junge Erwachsene für das Thema „Gewalt im sozialen Nahraum“ zu sensibilisieren und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.


In der zweitägigen Fortbildung wird das Konzept vorgestellt sowie Inhalte und Module erprobt. Die Teilnehmerinnen werden in die praktische Umsetzung einbezogen. Nach der Fortbildung sind sie befähigt und berechtigt, das Konzept in ihrem beruflichen Alltag theoretisch wie praktisch umzusetzen.

Bitte beachten Sie bei Interesse den Anmeldeschluss der Veranstaltung - 15. Mai 2019 - und melden Sie sich mit dem Formblatt der beiliegenden Ausschreibung an.

 

Quelle: Sozialdienst katholischer Frauen Landesverband Bayern e.V. (SkF)

Dateien:
einl_programm_praege_03.pdf - (118 Kbyte)
Fachbereich Frauen / Familie, Fachbereich Kinder und Jugend / Bildung, Bildung, Frauen und Mädchen, Kinder und Jugend

Verantwortlich:
Antje Krüger, Referentin Frauen/Familie