Fachinformation
21.01.2021 Aus dem Landesverband, Fachbereich Menschen mit Behinderung, Fachbereich Psychiatrie, Sucht- und Gefährdetenhilfe, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen, Zivilgesellschaft und Demokratie

Mitzeichnung der Erklärung "Eintreten für Menschlichkeit und Vielfalt"

Eine Initiaitve aus Verbänden, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und Soziale Psychatrie hat eine gemeinsame Erklärung verfasst, mit der im Wahljahr 2021 für eine klare Haltung geworben werden soll für Menschlichkeit und Vielfalt sowie eine deutliche Absage an Ideologien der Ungleichwertigkeit, wie sie u.a. von Vertreter*innen der "Alternative für Deutschland" immer wieder propagiert wird.

Die Erklärung soll unter Nennung der Mitzeichnenden noch vor den ersten Wahlterminen im März online auf einer Website öffentlichkeitswirksam kundgegeben werden. Bislang haben einige Verbände auf Bundesebene, darunter unter anderem die Lebenshilfe Bundesverband, die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychatrie, der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland, die Diakonie Deutschland und der Paritätische Gesamtverband ihre Unterstützung bekundet, dazu zahlreiche Vereine und Initiativen auf lokaler und regionaler Ebene. Auch der Paritätische in Bayern zeichnet die Erklärung mit.

Den Erklärungstext finden Sie als PDF untenstehend zum Herunterladen.

Wenn Sie die Erklärung mitzeichnen möchten, senden Sie ihre Zusage bitte zeitnah an bgr(at)paritaet.org. Über die weiteren Planungen und konkreten Termine werden alle Mitzeichnenden rechtzeitig informiert.

Für weitere Informationen, Fragen und Anmerkungen steht Ihnen beim Paritätischen Gesamtverband Herr Christian Weßling gerne telefonisch unter 0173 4964218 zur Verfügung.

Aus dem Landesverband, Fachbereich Menschen mit Behinderung, Fachbereich Psychiatrie, Sucht- und Gefährdetenhilfe, Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen, Zivilgesellschaft und Demokratie
Quelle: Paritätischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.V.