Stiftungen und Soziallotterien

Die Förderung durch Stiftungen und Soziallotterien gewinnt mit dem Rückzug der öffentlichen Hand zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage an Beratung und Vermittlung von Stiftungsmitteln steigt stetig.

Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Stiftungen und Soziallotterien:

  • Aktion Mensch
  • Bayerische Stiftung Hospiz
  • GlücksSpirale
  • Kuratorium Deutsche Altershilfe
  • Stiftung Deutsche Jugendmarke
  • Stiftung Deutsches Hilfswerk

Aktion Mensch

Die Stiftung Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V. gibt Erlöse aus der gleichnamigen Soziallotterie zielgerichtet an soziale Organisationen weiter.

Gefördert werden Projekte und Einrichtungen der Behindertenhilfe und Behindertenselbsthilfe, der Hilfe für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten sowie der Kinder- und Jugendhilfe.

Die Grundlagen für die Förderpolitik bilden die jeweils aktuellen Richtlinien und Merkblätter der Aktion Mensch. In ihnen sind die formalen Kriterien und qualitativen Voraussetzungen für die Fördermöglichkeiten insgesamt (Richtlinien) und für das Förderspektrum im Einzelnen (Merkblätter) festgelegt.

Anträge stellen können freie gemeinnützige Organisationen der genannten Bereiche mit überzeugenden inhaltlichen Konzepten.

Bayerische Stiftung Hospiz

Die Bayerische Stiftung Hospiz unterstützt die durch ehrenamtliche Helfer geleistete Hospizarbeit in Bayern. Gemeinnützig tätige Hospizvereine können unter bestimmten Voraussetzungen Zuwendungen erhalten für die Aufwendungen, die durch den Einsatz freiwilliger Helfer entstehen (z.B. fachliche Anleitung und Begleitung, Supervision).

GlücksSpirale

Die "GlücksSpirale" fördert gemeinnützige soziale Projekte aus dem Ertrag der gleichnamigen Lotterie im Deutschen Lottoblock. Mit der Zielsetzung Rehabilitation und Gesundheit können beispielsweise Beratungs- und Betreuungsdienste oder Hilfen für schwerbehinderte und psychisch kranke Menschen gefördert werden. Auch Maßnahmen und Projekte des Paritätischen in Bayern werden von der Lotterie GlücksSpirale gefördert.

Stiftung Deutsche Jugendmarke

Die Stiftung Deutsche Jugendmarke fördert aus dem Verkauf von Sonderbriefmarken innovative Maßnahmen und Projekte im Bereich Kinder- und Jugendhilfe. Die Anforderungen an die geförderten Projekte sind sehr hoch. Diese müssen modellhaft sein und eine überregionale Bedeutung haben. Förderbereiche sind Projekte, Programme, Experimente, wissenschaftliche Praxisforschung und Baumaßnahmen.

Stiftung Deutsches Hilfswerk

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) fördert soziale Einrichtungen und Maßnahmen für Kinder, behinderte, kranke und ältere Menschen. Mit den von der ARD-Fernsehlotterie eingespielten Mitteln unterstützt das DHW Projekte und Maßnahmen freier gemeinnütziger Sozialeinrichtungen. In der Investitionsförderung bilden Einrichtungen der Altenhilfe einen Schwerpunkt.

Kontakt

Projektfinanzierung | Zuschüsse

Christiane Biedermann

GlücksSpirale und KDA | Regionale OBA Mittelfranken

Spitalgasse 3
90403 Nürnberg

Tel.: 0911 | 20565 - 414
Fax: 0911 | 20565 - 413

christiane.biedermann(at)paritaet-bayern.de

Projektfinanzierung | Zuschüsse

Natascha Rutkowski

Landesmittel

Spitalgasse 3
90403 Nürnberg

Tel.: 0911 | 20565 - 429
Fax: 0911 | 20565 - 413

natascha.rutkowski(at)paritaet-bayern.de